Erweiterte Corona-Zertifikatspflicht – Vorzeitige Kündigung von Abonnementen

  1. Seit dem 13. September 2021 gilt eine erweiterte Zertifikatspflicht in der Schweiz. Somit ist der Zugang zum Fitnesscenter, Zoo, Kino, etc. untersagt, wenn man weder geimpft, getestet oder genesen ist (sog. 3-G-Nachweis). Die ausgeweitete Zertifikatspflicht ist vorerst befristet bis zum 24. Januar 2022 und gilt für Personen ab 16 Jahren.

    Aber was ist mit all jene Leuten, die sich weder impfen oder testen lassen wollen bzw., nicht genesen sind und daher jetzt ihre Abos für diverse Freizeitaktivitäten vorzeitig künden möchten?

    Eine vorzeitige Kündigung, beispielsweise des Fitnessabos, gestaltet sich schwierig, da die Leistung des Fitnesscenters nicht unmöglich geworden ist - das Fitnesscenter ist weiterhin geöffnet (anders als damals in Zeiten des Lockdowns, als die Fitnesscenter geschlossen waren). Das heisst, jeder kann weiterhin das Fitnesscenter besuchen, wenn er geimpft ist, einen negativen Test vorweisen kann oder im Besitz eines Zertifikats ist, welches beweist, dass man genesen ist. Mögliche anfallende Kosten liegen jedoch nicht im Verantwortungsbereich des Fitnesscenters. Momentan gestaltet sich die Situation so, dass lediglich die Zugangsbedingungen durch die erweiterte Zertifikatspflicht erschwert wurden, nicht aber eine Leistungsunmöglichkeit seitens Fitnesscenter, Kino etc. vorliegt. Daher ist eine Kündigung mit Rückerstattung schwierig.

    Stellt sich die Frage, ob es nebst der vorzeitigen Kündigung des Abonnements Alternativen gibt? Eine Möglichkeit wäre, dass Fitnesscenter anzufragen, ob eine Pausierung des Abonnements möglich ist für die Zeit der Zertifikatspflicht (zum Teil ist eine Pausierung kostenpflichtig). Eventuell beinhalten aber auch die AGB’s des Anbieters eine Klausel, wodurch es möglich ist, das Abonnement an eine andere Person zu übertragen. Es kann aber auch sein, dass die AGB’s vorsehen, dass die Mitgliedschaft unübertragbar und persönlich ist.

    Personen, welche den 3-G-Nachweis nicht erfüllen, bleiben wohl in absehbarer Zeit nicht allzu viele Möglichkeiten, vorzeitig das Abonnement zu kündigen.

    Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

Zurück