Blog

Pair.fact § Legal – Nouveautés

Pairfact Legal AG informe Pair.fact. Ce nom dit tout. Les faits et les exemples ou les expériences sont présentés par «paires» afin de susciter la compréhension parmi les non-avocats et de présenter simplement les questions souvent compliquées. L'équipe a toujours des opinions qui apparaissent dans les blogs et les vlogs.

Les spécialistes de Pairfact Legal AG publient également des articles spécialisés pour d'autres avocats, qui peuvent également être trouvés ici.

BGE 4A_19/2020 - The Federal Court's considerations regarding the deletion of the company from the Commercial Register and its effects on the assignment creditors

In the following, the ruling of the Federal Court of Justice of August 19, 2020 will be explained. In this new decision, the Federal Supreme Court dealt on the one hand with the effects of the deletion of a stock corporation from the Commercial Register after bankruptcy proceedings have been opened against it. With regard to the effects, the Federal Court had to deal in particular with the consequences of the deletion for the creditors of the bankruptcy estate. On the other hand, the decision deals with a more well-knownissue, namely the liability of the bodies of a joint-stock company under the company law.

TREX - Vorsorgeaufträge: Wie mit internationalen Bezügen umzugehen ist

Unsere Welt wird immer mehr vernetzt. Innerhalb von EWR, EU und EFTA besteht eine besonders hohe Mobilität. Das Recht ist jedoch immer noch national organisiert. Im nachfolgenden Beitrag erläutern die Autoren, wie mit dieser Mobilität im Falle von Vorsorgeaufträgen umzugehen ist. Insbesondere wird anhand der Länder Deutschland und Schweiz beispielhaft aufgezeigt, welche Herausforderungen sich aus der zunehmenden Internationalität ergeben können. Dabei werden die jeweiligen Rechtslagen zur Vorsorge der beiden Länder veranschaulicht und anhand eines praktischen Beispiels illustriert.

Ladies Drive Nr. 51: Adieu Gewohnheiten

Rechtssicherheit bezüglich Weisungen des Arbeitsgebers - Covid-19 hat uns gezwungen, Schritt für Schritt von unseren Gewohnheiten Abstand zu nehmen. Während viele Arbeitgeber zu Beginn der Pandemie ihre Arbeitnehmer ins Homeoffice beorderten, versuchen andere Arbeitgeber etwas, was man bisher vor allem in Pflegeberufen, produzierenden Betrieben und bei Teilzeitkräften kennt: Schichtarbeiten, Tageswechsel oder Job- Sharing. Liegt in diesen Arbeitsformen die Zukunft auch ausserhalb von Covid-19? Kann der Arbeitgeber die Arbeitnehmer einfach so aus der gewohnten Routine reissen, oder geht das nur bei Covid-19 oder in anderen Sonderfällen?

Kooperationsverträge

Was bedeutet eigentlich Kooperation? Mittels Kooperationen schliessen sich mehrere Personen zur Erreichung eines gemeinsamen Ziels zusammen. Doch was sind die rechtlichen Voraussetzungen und Folgen davon? Welche Gründe gibt es für eine Kooperation?

Ladies Drive Nr. 50: Wer zahlt bei nichtwirtschaftlichen Krisen?

Im schweizerischen Recht gilt bei Leistungsstörungen keine einheitliche Regelung. Die im Falle von unvorhersehbaren Ereignissen – wie einer Pandemie, Krieg oder Ähnlichem  – anwendbaren Grundsätze unterscheiden nach temporärer Unmög­lichkeit und dauernder Unmöglichkeit oder auch nach objektiver und subjektiver Unmöglichkeit oder auch nach rechtlicher oder wirtschaftlicher Unmöglichkeit.